Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

http://www.kaufen-akku.com - Page 5

  • Batterie pour Compaq Presario CQ72

    Selon Ubergizmo, il n’y a pas encore de news concernant le nom que Samsung va donner à son nouveau système d’ exploitation. Cependant, le site révèle que l’OS sera open source. L’ordre du jour de la conférence fournit cette information : « Samsung va annoncer son nouveau système d’exploitation en temps réel (RTOS) open source dédié à l’IdO, qui dispose d’un large éventail de fonctionnalités tout en conservant une empreinte légère et efficace ».Il y a eu récemment beaucoup de nouveaux développements liés aux plates-formes pour l’Internet des Objets. ARM a récemment annoncé son module de M2.COM – fabriqué en consortium avec d’autres entreprises – qui va embarquer l’OS d’ARM. Google a également annoncé son intention de se faire une place sur le marché dans un effort de promouvoir son travail avec les plates-formes Weave et Brillo. Enfin, un autre acteur, Orange, a déclaré sa flamme pour l’IdO avec son réseau LoRa.C’est donc tout ce que nous avons à ce jour, car il est peu probable que Samsung publie de plus amples informations sur ce nouveau système avant la Samsung Developer Conference qui aura lieu dans moins d’un mois.

    Après avoir créé une pléthore d’appareils connectés SmartThings, et fournissant même des conseils aux développeurs afin qu’ils puissent construire des dispositifs intelligents, ce nouveau système d’exploitation de Samsung devrait aider à stimuler le marché.Microsoft va déployer cet été sa mise à jour « Anniversary Update » pour Windows 10, et entre autres choses, celle-ci va inclure un centre de notifications mis à jour, pour les notifications et les paramètres. L’une des nouvelles fonctionnalités les plus cool ? Vous serez en mesure de voir et répondre aux notifications de votre smartphone à partir de Windows 10. Et, cela est vrai si vous utilisez un smartphone sous Windows Phone ou sous Android.La société a révélé le projet et les détails lors de la Build 2016, en montrant comment le système fonctionne au cours de sa conférence.Néanmoins, il y a un hic : vous devez installer l’application Microsoft Cortana sur votre appareil Android si vous souhaitez synchroniser vos notifications — celle-ci est actuellement disponible uniquement aux États-Unis. Mais une fois que vous faites cela, vous serez en mesure de voir les SMS, les appels, ou d’autres notifications manquées sur votre smartphone. Vous voulez répondre à un message ? Vous devriez être en mesure de le faire depuis votre PC Windows, sans déverrouiller votre smartphone Android.

    Si vous avez Windows 10 sur votre téléphone, il va également disposer du nouveau centre de notifications, et vos notifications seront synchronisées à travers les dispositifs, de sorte que vous pouvez les renvoyer sur un seul appareil et les faire disparaître sur l’ensemble de vos dispositifs. Le but est de vous permettre de rejeter de la même façon les notifications sur votre smartphone Android, mais encore une fois, cela ne fonctionne que si vous avez l’application Cortana installée sur votre smartphone.Alors que Microsoft propose également une application Cortana pour iOS, la firme n’a pas autant accès aux entrailles du système d’exploitation que la version Android, donc elle ne peut pas synchroniser vos notifications sur un ordinateur sous Windows 10 de la même manière.Les autres nouvelles fonctionnalités de la mise à jour de Windows 10 Anniversary Update vont être un support amélioré pour la saisie au stylet, une fonctionnalité de sécurité biométrique avec Windows Hello dans le navigateur Web Edge pour se connecter à des sites Web à l’aide d’une empreinte digitale de l’iris ou la reconnaissance faciale, et l’inclusion d’un sous-système Ubuntu Linux qui permet d’exécuter un shell Bash dans Windows.Après les grandes projections de l’an dernier sur Windows 10 et le casque HoloLens, la Microsoft Build de cette année était plus incrémentale. Bien que Microsoft n’ait pas communiqué ou annoncé une nouvelle version de Windows lors de l’événement, ou même un tout nouveau matériel, la firme nous a permis de jeter un coup d’œil à ce qui va venir dans la mise à jour dite « Anniversary Update » de Windows 10, qui doit sortir cet été.

    Rappelez-vous, Windows 10 est la dernière version numérotée de Windows. Autrement dit, attendez-vous à voir de plus petites, mais plus régulières mises à jour. Plus de 270 millions de personnes sont passées sur Windows 10, a annoncé Terry Myerson, à la tête de Windows, lors de la keynote d’ouverture de la Build. Mais, même l’Anniversary Update va manquer de fonctionnalités flambant neuf. À contrario, le géant de Redmond va pousser un peu plus loin des fonctionnalités existantes, comme son assistant numérique, Cortana.Une grande partie de ce qui va venir pour Windows est surtout intéressante pour les développeurs. Par exemple, de nouveaux outils vont permettre de facilement porter les applications conçues pour les versions précédentes de Windows vers des applications dites « modernes », dédiées à Windows 10 et accessibles depuis le Windows Store. Et, le système d’exploitation offrira un support au Bash shell Linux, permettant d’exécuter davantage d’applications. Je dois souligner que Windows 10 Anniversary Update ne concerne pas seulement les PC, mais aussi les smartphones, les tablettes, la Xbox, ou encore les dispositifs de l’Internet des Objets ainsi que le HoloLens.

    Non seulement Cortana va devenir plus proactif, ce qui suggère plus de choses comme où déjeuner si vous êtes dans une ville inconnue (puisque vous lui avez indiqué vos préférences de cuisine), mais l’assistant vocal va apparaître dans plusieurs endroits du système, telles que l’écran de verrouillage ou encore au sein de Skype lors d’une conversation avec un bot. Si l’intégration de Cortana sur l’écran de verrouillage est un sujet délicat concernant la vie privée, les représentants de Microsoft ont mentionné que vous pourrez filtrer ce qui s’affiche à l’écran.Une intrigante fonctionnalité de Cortana qui n’a pas été beaucoup discutée lors de la keynote est le contrôle du système par Cortana. « Hey Cortana arrête le PC ! » ne fonctionne pas maintenant, mais une vidéo présentée à la Build suggère qu’une telle caractéristique sera disponible dans l’Anniversary Update. Je me demande si cela signifie aussi que Cortana sera en mesure de modifier les paramètres système, comme « Désactiver le Wi-Fi » ou « Regarde les mises à jour ».Cortana se retrouve désormais intégré au sein de multiples applications tierces, afin d’obtenir des réponses sur certaines questions, tout en effectuant des actions. Si vous l’avez utilisé, vous savez que l’assistant peut facilement obtenir des informations sur TripAdvisor ou encore la météo, mais la société a lancé une nouvelle section « Mieux avec Cortana » dans la boutique d’applications Windows, qui liste près de 1 000 applications qui intègrent maintenant Cortana. Alors soyons fou, « Cortana, va me chercher une voiture Uber ! ».

    www.portable-batteries.com

  • Akku für Samsung AA-PL9NC6B

    Endet diese Herstellergarantie aber schon vor der zweijährigen Gewährleistungspflicht des Händlers, sollte man darauf achten, dass der Extraschutz direkt ab dem Kauf greift. Sonst muss man Reparaturen unter Umständen selbst zahlen, trotz zusätzlicher Garantie.Viele Zusatzgarantien kosten einmalig und laufen dann nach dem Schutzzeitraum von selbst aus. Einige Versicherungen verlängern sich aber automatisch von Jahr zu Jahr. Gerade bei Policen, welche nur den Zeitwert erstatten, wenn das Gerät kaputt geht, kann das zum Problem werden. Denn das verliert über die Jahre an Wert, so dass man am Ende bei Defekten oder Totalschäden kaum mehr etwas bekommt. Sittig: Das muss man auf dem Schirm haben, damit es kein Verlustgeschäft wird.Las Vegas (dpa/tmn) - Frische Hardware für Spieler, die häufiger unterwegs sind. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas zeigen mit Gigabyte, MSI und Lenovo drei Branchengrößen neue Notebooks für Spieler.Gigabytes P57W richtet sich mit 17,3 Zoll Bildschirmgröße an Spieler, denen Handlichkeit nicht so wichtig ist. Im Inneren stecken Intels Skylake-Prozessoren und Nvidias Geforce GTX 970M. Die Tastatur soll auch Mehrfacheingaben durch gleichzeitige Tastendrücker zuverlässig erkennen. Das P57W ist ab sofort ab rund 1300 Euro verfügbar.

    Deutlich kleiner ist MSIs GS40 Phantom mit 14 Zoll Bildschirmdiagonale. Auch hier sind Intels Skylake-Prozesoren verbaut, die Spielegrafik wird von Nvidias Geforce GTX 970M berechnet. Für ein Spieler-Notebook ist der GS40 Phantom mit 1,7 Kilogramm Gewicht recht leicht. Im ebenfalls vorgestellten GTS72S Tobii steckt die gleichnamige Augen-Tracking-Technik, die ein leichteres Steuern von Spielen und Programmen ermöglichen soll. Der Computer kann so ermitteln, auf welchen Teil des Bildschirms ein Spieler gerade schaut. Das GT70 Stealth-Modell mit 17 Zoll Bildschirmgröße hat eine neue Display-Option erhalten. Im GT72 Stealth Pro kann nun auf Wunsch ein 4K-Display (3840 zu 2160 Pixel) eingebaut werden. Alle drei Geräte sind noch im Laufe des Januars verfügbar.Lenovo zeigt mit dem Ideapad Y900 ein Gerät, das mit klassischen Laptops nur noch wenig gemein hat. In dem 4,5 Kilogramm schweren Notebook (17 Zoll Bildschirmgröße) stecken auf Knopfdruck übertaktbare Prozessoren, bis zu 64 Gigabyte Arbeitsspeicher und Grafikchips bis hoch zur GTX 980M von Nvidia. Die Tastatur verfügt über mechanische Schalter für jede Taste, was viele Spieler wegen höherer Präzision schätzen. Vier frei belegbare Makrotasten am linken Tastaturrand sind für häufige Aktionen programmierbar. In den USA soll das Ideapad Y900 ab Juni für rund 2000 US-Dollar (rund 1860 Euro) aufwärts verfügbar sein. Einen Termin für Deutschland nannte Lenovo noch nicht.

    München/Berlin (dpa) - Der Einkauf im Netz wird bei den Kunden in Deutschland immer beliebter. Nach einem guten Weihnachtsgeschäft erwartet der Bundesverband Onlinehandel (BVOH) auch für das laufende Jahr ein Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich.Mittlerweile würden auch immer mehr Produkte des täglichen Bedarfs übers Netz gekauft, sagte Verbandspräsident Oliver Prothmann der Deutschen Presse-Agentur. Es ist keine Besonderheit mehr, Waren vom Klopapier über die neue Zahnbürste bis hin zu Lebensmitteln online einzukaufen.Das beste Weihnachtsgeschäft seiner Geschichte erlebte etwa der Onlinehändler Otto, wie eine Unternehmenssprecherin sagte. Dabei standen Elektronik-Produkte wie Notebooks, LED-Fernseher und Smartphones auf der Hitliste der beliebtesten Geschenke ganz oben, aber auch Hausgeräte wie Waschmaschinen, Geschirrspüler und Kaffeevollautomaten. Angesichts von Umtausch und Gutschein-Einlösungen dürften sich die Ausläufer des Weihnachtsgeschäfts noch bis Ende Januar hinziehen.Ins laufende Jahr blickt das Unternehmen optimistisch: Wir gehen mit ausgesprochen positiven Erwartungen ins neue Jahr und wollen spürbar weiter wachsen, so die Sprecherin. Größtes Wachstumssegment für den Onlinehändler seien dabei Möbel - von Schränken über Betten bis hin zu Sofas.

    Auch der Versandriese Amazon sprach von einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft. Genaue Umsatzzahlen nannte die deutsche Niederlassung des US-Handelsriesen aber nicht. Rekord-Verkaufstag für Weihnachtsgeschenke bei Amazon.de sei der 14. Dezember gewesen, an dem alleine mehr als 5,4 Millionen Produkte verkauft worden seien und damit so viele wie nie zuvor in der Unternehmensgeschichte.Bei der logistischen Abwicklung des Weihnachtsgeschäfts dürfte mancher Internethändler auch von der milden, schnee- und eisfreien Witterung im Dezember profitiert haben. Wer allerdings wie Zalando auf Mode spezialisiert ist, musste wiederum umsteuern, weil die tendenziell auch höherpreisige Winterkleidung in den Wochen vor dem Fest wetterbedingt wenig gefragt war.Auch der Handelsverband Deutschland hatte zuletzt über einen schleppenden Absatz von Wintermode berichtet. Dies mache aber dem stationären Handel mit seinen begrenzten Lagerkapazitäten üblicherweise noch stärker zu schaffen, weil er früh mit Rabatten beginne, um schon einmal Platz für die Frühjahrsmode zu schaffen, hieß es in der Branche. Wenn dann ein Kälteeinbruch kommt, hätten viele Geschäfte warme Kleidung nicht mehr parat - hier könnten Internet-Händler flexibler reagieren.Berlin (dpa/tmn) - Das Smartphone fordert alle paar Stunden die Steckdose, das Notebook hält ohne Netzteil nur noch wenige Minuten durch. Also höchste Zeit für neue Akkus. Doch Original-Ersatz ist teuer.

    Nachbauten gibt es im Internet für viel weniger Geld: Kostet mancher Smartphone-Akku beim Hersteller um die 30 Euro, locken baugleiche, vermeintliche Schnäppchen-Batterien mit weniger als der Hälfte des Preises. Kann man da bedenkenlos zugreifen?Zumindest im Neuzustand können manche Ersatz-Akkus es in Sachen Laufzeit durchaus mit Original-Batterien aufnehmen, wie das c't-Magazin bei einem Test diverser Smartphone-Akkus ermittelt hat. Einige Nachbau-Akkus hielten genauso lange durch wie das Original, und einige sogar länger - etwa beim Samsung Galaxy S3 oder Google Nexus 4. Wir haben festgestellt, dass Nachbau-Akkus in der Regel schneller altern als die Originale, schränkt c't-Redakteur Christian Wölbert aber ein. Sie halten nicht so lange durch.Während die Original-Akkus im Test nach eineinhalb Jahren typischer Nutzung meist noch mindestens 80 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung boten, lag die Kapazität der Konkurrenz-Produkte nach dieser Zeit meist deutlich darunter. Für Nutzer, die damit leben können, dass der Akku etwas schneller altert, seien die Nachbauten aber eine günstige Alternative, meint Wölbert.

    Auch Jürgen Ripperger vom Elektrotechnik-Verband VDE rät nicht generell von Nachbau-Akkus ab. Wenn der Gerätehersteller die Nachbauten freigegeben hat, dann kann man zugreifen. Setzt man aber einen nicht freigegebenen Energiespeicher in Kamera oder Handy ein, erlösche die Produkthaftung des Geräteherstellers.Die Gefahr, dass Ersatz-Akkus explodieren, ist zudem gering, schreibt die c't: Jährlich würden Milliarden Akkus verkauft, bekannt seien aber weniger als zehn Fälle explodierender Akkus. Zudem habe es sich dabei teils auch um Original-Akkus gehandelt.Doch was ist eigentlich ein guter Nachbau-Akku und was ein schlechter? Das lässt sich pauschal nicht sagen, erklärt Wölbert. Die Qualität schwankt sehr stark. Denn während die Akkus einer Charge gute Leistung liefern, kann dies bei der nächsten Charge schon anders aussehen. Also ist ausprobieren angesagt.Wer einen Nachbau-Akku im Netz bestellt, sollte darauf achten, dass der Händler in Deutschland oder zumindest in der EU sitzt. Denn dann hat man die gesetzlich vorgeschriebenen zwei Jahre Gewährleistung auf den Akku, erklärt Jürgen Ripperger.Aber auch beim Kauf von Original-Akkus ist Vorsicht geboten: Viele vermeintliche Originale, die im Netz zu einem Bruchteil des Original-Preises angeboten werden, sind offenbar gefälscht. Das zeigte jüngst auch ein c't-Testkauf von zwölf als original gekennzeichnete Smartphone-Akkus bei einem großen Versandhändler. Das Ergebnis: Alle zwölf Akkus waren Fälschungen.

    www.kaufen-akku.com

  • Akku für Compaq Presario CQ70

    Wenn das Gerät vorher nicht mehr genutzt werden kann, weil beispielsweise der Akku nicht mehr funktioniert oder das Display defekt ist, gilt: Die noch nicht geltend gemachten Abschreibungsbeträge können in dem Jahr angegeben werden, in dem das Gerät ausgemustert wird.Neben den Anschaffungskosten können Steuerpflichtige auch laufende Kosten für das beruflich genutzte Smartphone anteilig beim Finanzamt angeben. Auch ohne Einzelnachweis können dann bis zu 20 Prozent des Rechnungsbetrags, jedoch höchstens 20 Euro, monatlich als Werbungskosten angesetzt werden.Detroit (dpa/tmn) - Einen Geländewagen fahren ohne schlechtes Gewissen - mit dieser Aussicht lockt Audi die SUV-Nation Amerika bei der Motorshow in Detroit (11. bis 24. Januar) und zeigt dort die Studie H-Tron Quattro.Der 4,88 Meter lange Wagen ist eine Weiterentwicklung des E-Tron Quattro, der auf der IAA im September gezeigt wurde. Anders als der in Frankfurt präsentierte Wagen verfügt der H-Tron aber nicht über Lithium-Ionen-Akkus sondern über eine Brennstoffzelle.Mit dem in einem kleineren Akku zwischengespeicherten Strom speist die Brennstoffzelle zwei E-Motoren von zusammen 230 kW/313 PS, die den H-Tron in weniger als sieben Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das Spitzentempo ist auf 200 km/h limitiert. Die Reichweite des H-Tron soll laut Audi bei bis zu 600 Kilometer liegen, ein Tankvorgang etwa vier Minuten dauern. Ob der Brennstoffzellenantrieb Chancen auf eine Serienfertigung hat, ist aber noch nicht entschieden.

    BMW setzt in diesem Jahr vor allem auf Hochleistung und zeigt sowohl das neue, 370 PS starke M2 Coupé (Foto) mit Reihensechszylinder als auch das Topmodell der X4-Baureihe, den X4 M40i, der 360 PS leistet. Beide erreichen eine (abgeregelte) Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, das für den M2 mögliche M Driver's Package ermöglicht bis zu 270 km/h, in 4,3 Sekunden beschleunigt das kompakte, betont extrovertiert gezeichnete Coupé von null auf 100 km/h.Detroit (dpa/tmn) - VW stimmt die Kunden auf dem wichtigsten SUV-Markt der Welt zur Motorshow in Detroit (Publikumstage 16. bis 24. Januar) mit einer markanten Studie auf das neue Tiguan-Modell ein. Tiguan GTE Active Concept heißt das Schaustück, das sich als Abenteurer für den Alltag positioniert.Die Studie verfügt laut VW über einen zusammen 165 kW/ 225 PS starken Hybridantrieb, der einen 1,4-Liter-Benziner mit 110 kW/ 150 PS, zwei E-Motoren mit 40 kW/ 54 PS und 85 kW/ 115 PS sowie einen 12,4 kWh großen Plug-in-Akku kombiniert. Damit kann der Tiguan wahlweise mit Heck- oder mit Allradantrieb im besten Fall knapp 40 Kilometer elektrisch fahren und kann dabei eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h erreichen, teilt VW weiter mit. Geht der Strom zur Neige, oder hat es der Fahrer eiliger, kommt der Benziner ins Spiel. Dann beschleunigt die Studie in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h.

    Der Innenraum kommt sportlich-rustikal daher und bietet einen neuen, besonders großen Touchscreen für Navigation und Infotainment, den man auch mit Gesten steuern kann. Zwar geht die Abenteuervariante des Geländewagens wohl nicht in Serie, doch plant VW fest eine Plug-in-Version, bestätigt ein Sprecher. Und der neue Touchscreen kommt bereits im Sommer mit der Überarbeitung des VW Golf.Berlin (dpa/tmn) - Technikhändler und Versicherungen werben gerne damit: Für einen Aufpreis wird die Garantie des neu gekauften Geräts verlängert. Doch wann und für welche Geräte lohnt sich das? Pauschal lässt sich die Frage nur schwer beantworten.Aus Erfahrung werden die Verlängerungen eher bei hochpreisigen Produkten wie Waschmaschinen dazugekauft, sagt Michael Sittig, Redakteur von der Zeitschrift "Finanztest".Der Extraschutz erfüllt vor allem das Sicherheitsbedürfnis der Verbraucher, sagt der Experte. Wirklich essenziell seien sie nicht. "Man bekommt ein bisschen Schutz für vergleichsweise viel Geld." Die Zusatzgarantie sei deshalb eher ein Luxus, schätzt er.

    Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Garantieverlängerung: die einfache und die erweiterte. Einfache Verlängerungen decken in der Regel nur Produktmängel ab, die sich im Laufe der Garantiezeit zeigen, zum Beispiel ein kaputter Waschmaschinenantrieb. Verschleißteile wie etwa Akkus sind häufig nicht inbegriffen, wie "Finanztest" in einem Vergleich von Zusatzgarantien herausgefunden hat (Ausgabe 12/2015).Erweiterte Verlängerungen schützen je nach Vertrag vor Sturz- und Flüssigkeitsschäden, Verschleiß sowie Diebstahl und Einbruch. Gerade für Smartphones, Tablets und Notebooks scheinen sie sich deshalb zu lohnen. Sittig empfiehlt jedoch, vor Abschluss einer erweiterten Garantie genau nachzufragen, wie sich der Schutz im Detail gestaltet. "Denn beim erweiterten Schutz steigen die Preise - und die Haken."So kann der Selbstbehalt bei Schäden oder Diebstählen im Einzelfall ziemlich hoch sein. Was für einfache und erweiterte Zusatzgarantien gilt: Wenn das defekte Gerät nicht mehr reparabel ist, steht mitunter nur ein gleichwertiges Gerät zur Verfügung, schreibt Finanztest. Das kann dann gebraucht sein. Manche Anbieter zahlen aber auch Neugeräte.Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät deshalb, ganz genau das Kleingedruckte der Verträge zu lesen - denn nur so lässt sich der Umfang der Garantievereinbarung abschätzen und herausfinden, ob diese Zusatzgarantie auch den eigenen Erwartungen entspricht.Ärgerlich kann auch sein, wenn die verlängerte Garantie für Gerätefehler erst nach Ablauf der Gewährleistung vom Händler beginnt. Denn viele Händler verweigern Mängel-Reparaturen ab sechs Monaten nach Verkauf. Ab diesem Zeitpunkt wechselt nämlich die Beweispflicht, dass der Mangel bereits beim Kauf vorhanden war, vom Händler zum Kunden. Der Nachweis kann schwierig werden. Immerhin: Bietet der Hersteller eine freiwillige Garantie, greift die anstelle der Gewährleistung.